Bibliographie

Aktuell | Ausgaben | Autoren | Übersetzungen | Suche

Aktuell

April | Januar - 2024 | November | Juli | Mai - 2023

▲ Mai

Die chronologischen Dateien bis einschließlich 2015 inklusive der betroffenden Namensdateien sind aktualisiert. Die Einträge erscheinen jetzt in der Sprache, in der sie verfasst wurden. Dabei werden einige neue Länderkürzel verwendet wie z.B. "af" für Afrikaans oder "fa" für Farsi (s. Wikipedia ). Es sind etliche neue Einträge hinzugekommen und einige wenige wurden entfernt. Auch diverse Fehler wurden beseitigt (doppelte Einträge, falsche alphabetische Zuordnung der Nachnamen und anderes mehr).
  Bei neuen Einträgen habe ich den Ort, in dem Zeitschriften erscheinen, weggelassen. Ich bin mir nicht sicher, ob das wirklich Sinn macht. Andererseits finde ich es bei manchen Einträgen hilfreich zu wissen, wo sie erschienen sind. Ich hatte überlegt, eine Rubrik "Zeitschriften" einzuführen, bin dann aber vor der damit verbundenen Arbeit zurückgeschreckt, womit ich kurz mal darauf hinweisen möchte, daß das hier ein Projekt ist, das vollständig von mir allein gestaltet wird, d.h. ich habe keine Assis, denen ich was aufs Auge drücken könnte, es gibt keine "Drittmittel", kein was weiß ich. Das aber nur am Rande.
  In der Liste der Übersetzungen wurden die Links mit den Jahreszahlen gekoppelt, d.h. ein Klick auf die Jahreszahl führt jetzt zu dem jeweiligen Eintrag. Die Spalte "Links" wird entfernt, wenn die Aktualisierung beendet ist.
  Ich hoffe spätestens im Juli damit durch zu sein. Dann erfolgt auch die statistische Auswertung und eine neue PDF wird die alte von 2018 ablösen. Auch möchte ich die "Einführung" in diese Bibliographie überarbeiten.
  Bis dahin genehmige ich mir eine kurze Auszeit und schau mir mal das Baltikum an.

▲ April

Vor einigen Tagen beendete ich die Erweiterung der Datei zur Bulle In agro dominico als letztes mit einem Verweis auf Reutin in dieser Bibliographie. Deshalb unterbreche ich kurz die Überarbeitung hier und zeige einen Zwischenstand, da ich tatsächlich gerade bei der Aufarbeitung des Jahres 2010 angekommen war, als mich Fournier ablenkte.
  Dieses Jahr ist nun bearbeitet und deshalb stelle ich die Bearbeitungen bis einschließlich 2010 online, obwohl die aktuelle Neugestaltung noch nicht beendet ist.
  Die chronologischen Dateien von 1995 bis 2010 sind "sauber", d.h., ich hoffe, daß die Links gerade alle funktionieren. Die Namendateien enthalten mehr Namen als zum alten Datum angezeigt.
  In den letzten Monaten habe ich nach Beiträgen zu Eckhart im fernen, mittleren und nahen Osten gesucht, in Nordeuropa, Nordosteuropa, Osteuropa, Rußland, Ostsüdeuropa, Südeuropa und Latein- wie Südamerika, wobei Deutschland, England, Frankreich und Italien zwar nicht auf der Agenda standen, trotzdem aber "by the way" mit aufgenommen wurden, wo sie sich zeigten. Das bleibt noch einer eigenen Suche nach Abschluß dieser "Session" vorbehalten.
  Im Zuge dieser Überarbeitung habe ich die vorhandenen Einträge überprüft, teils Aktualisierungen vorgenommen, teils nicht mehr nachweisbare Beiträge entfernt; vor allem aber veraltete Links gelöscht und - wo möglich - durch aktuelle Verknüpfungen ersetzt. Eine abschließende Übersicht erscheint nach Abschluß der aktuellen Bearbeitung.

▲ Januar

Die Website kann jetzt durchsucht werden dank freefind.com . Dabei gelten die üblichen Suchkriterien. Einfach Suche aufrufen und ausprobieren.
The website now is searchable. Just click on Suche and try out.

▲ November

Nach den japanischen habe ich nun die koreanischen Beiträge aktualisiert. Dank der Datenbanken RISS International sowie WorldCat und dem Suchstring "마이스터 에크하르트" (maiseuteo ekeuhaleuteu) sowie der unverzichtbaren Übersetzungen von Google und Deepl konnte ich 50 Beiträge von 29 Autoren nach dem Schema der japanischen Einträge (s. unten) aufnehmen bzw. aktualisieren und einige bisher falsche Einträge entfernen.
  Die meisten Beiträge stammen dabei von 이상섭 (Sang Sup Lee) und 이부현 (Boo Hyun Lee), wobei die Angaben zur Transliteration der Namen teilweise recht unterschiedlich sind. Im Zweifelsfall habe ich mich - soweit möglich - an RISS orientiert. Damit sind jetzt 2.955 Beiträge von 1.323 Autorinnen und Autoren dargestellt.

▲ Juli

In den letzten zwei Monaten bin ich endlich mal dazu gekommen, mir einen alten Wunsch zu erfüllen und die vorliegenden Dateien auf Unicode umzustellen, d.h. es können jetzt alle Zeichen dargestellt werden. Als erstes habe ich mir dazu die japanischen Beiträge vorgenommen, da diese die größte Gruppe der nichtlateinischen (westlichen) Schriften stellt. Sukzessive werde ich mich nun um alle anderen Schriften kümmern, die bisher nur unzureichend abgebildet wurden.
  Die japanischen Einträge bestehen aus drei Teilen: Zuerst erscheinen die bibliographischen Angaben in japanischer Schrift und dann in der Transskription (die sich nach der Aussprache richtet, aber auch davon abweichen kann), wie sie von Google Translate oder WorldCat zur Verfügung gestellt werden und schließlich die englische Übersetzung sowie manchmal zusätzlich die deutsche, sofern sie in den Datensätzen erscheint.
  Zusätzlich zu den bis 2018 erfolgten Einträgen sind noch alle weiteren bei CiNii eingetragenen Artikel und Bücher seit 1995 aufgeführt, die den Suchbegriff "エックハルト" (Ekkuharuto) im Titel führen. Dadurch ist das Œuvre von 56 japanischen Autoren und Autorinnen erfaßt, von 阿部 善彦 (Yoshihiko Abe) bis zu 吉田 喜久子 (Kikuko Yoshida) mit insgesamt 261 Beiträgen in japanischer Sprache.

Insgesamt weist die vorliegende Bibliographie nun 2.910 Beiträge von 1.314 Autoren und Autorinnen auf.

▲ Mai

Hinweis

Bisher war diese Bibliographie auf den Seiten der Meister Eckhart Gesellschaft gehostet.
Nachdem meister-eckhart-gesellschaft.de auf Meister-Eckhart-Gesellschaft.com umgeleitet wurde, wird sie von der Gesellschaft nicht mehr angeboten.
Unter dieser wunderbaren Adresse steht sie nun nahezu unverändert wieder zur Verfügung.

Berlin, den 13.5.23